Skip to main content

Valparaiso

Hengst, Westfale, *2011
Züchter: Josef Deimel

Vitalis Vivaldi Krack C
Renate-Utopia
Tolivia D-Day
Nalivia
St.Pr.St. Final Destination St.Pr.St. Final Destination DE 441410851604 Fürst Piccolo Fidermark
Verb.Pr.St. Medusa
St.Pr.St. Randy DE 341410062690 Rheingold
Fabiola DE 341410173775

2015 debütierte Valparaiso siegreich in Dressurpferdeprüfungen, wobei er jeweils hohe Bewertungen für seine Grundgangarten und seine Rittigkeit erhielt. Damit bestätigte er die Wertschätzung, die ihm als 1. Reservesieger der Westfälischen Hauptkörung 2013 in Münster-Handorf widerfuhr.

2016 kamen erste vordere Platzierungen in international ausgeschriebenen Dressurpferdeprüfungen der Klasse L hinzu. Siebenjährig gelang ihm mit Siegen der Sprung in die schwere Klasse, bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde platzierte er sich unter  Wolfgang Himsl/AUT, nach dem Sieg im Kleinen Finale, an siebter Stelle. Anschließend übernahm Victoria Max-Theurer/AUT die weitere sportliche Förderung von Valparaiso. Das Paar feierte in seiner ersten gemeinsamen Saison Seriensiege in der internationalen Kleinen Tour.

Auch Vater Vitalis war 2009 Reservesieger der NRW-Körung in Münster-Handorf. Er platzierte sich 2012 und 2013 bei der WM der jungen Dressurpferde in Verden. 2016 wurde er „Stallion of the Year“ auf der Dressurpferde-WM in Ermelo und überlegener Sieger im Nürnberger Burgpokal in Frankfurt.

Die Mutter Final Destination ist Halbschwester zum gekörten Rittersport (v. Ritterorden).

Der Muttervater Fürst Piccolo war als Landbeschäler im Nordrhein-Westfälischem Landgestüt stationiert und zeugte 18 gekörte Söhne. Selbst gewann er Dressurprüfungen bis St. Georges. Seine Nachkommen eifern ihm vielfach nach, so erreichten über 60 von ihnen Platzierungen in der schweren Klasse.

Aus der zweiten Mutter Randy stammen außerdem noch die S-Dressurpferde Felino (v. Felin) und Royal Flash (v. Roman Nature)/Katharina Hemmer, das S-Springpferd Graf Gayden (v. Gracioso) und das M-Dressurpferd Fürchtemich (v. Fürst Piccolo).

An dritter und vierter Stelle im Pedigree folgen Rheingold und Frühlingstraum II.

Die Urgroßmutter Fabiolo ist zweifache Hengstmutter: Disco-Traum (v. Disco-Star) und Rimini (v. Rheingold).

Aus dem Hannoveraner Stutenstamm der Almsonne gingen außerdem die gekörten Hengste Fuerstensohn (v. Feuerzauber), Rhodonit PI (v. Rohdiamant), Schwanenritter (v. Schwangau), Lamoureux I und II (beide v. Landadel), Santa Cruz (v. Argentinus), Flairon (v. Foxiland xx) und Leonboy (v. Larome) hervor.