Skip to main content

Duracao

Wallach, Hannoveraner, *2013
Züchter: Elke u. Claudia Tegtmeyer

Dimaggio Don Primero Donnerhall
St.Pr.St. Fantasia
Winnipeg World Cup I
Lisa
Amici Amici DE 431310707401 Argentinus Argentan I
St.Pr.St. Dorle
Sharjar DE 331312314286 Shogun xx
Waldfee DE 331317530969

Duração ist portugiesisch und bedeutet frei übersetzt Beständigkeit – und passt damit sehr gut auf den 2015 in Verden gekörten Dunkelfuchs, der aus einem starken Rücken und einer energisch abfußenden Hinterhand eine herausragende Bewegungsnorm entwickelt. Auch unter dem Sattel begeistert Duração mit seinem unermüdlichen Arbeitswillen, den er mit Erfolgen von Reitpferdeprüfungen bis hin zu den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde unter Beweis stellte. 2020 kamen unter Wolfgang Himsl erste Erfolge in schweren Dressuren hinzu.

Immer wieder setzt sich der 2015 eingegangene Vater Dimaggio, selbst Dressurpferde-Weltmeister und Vierter beim Reitpferde-Bundeschampionat, mit seiner Nachzucht glänzend in Szene. So stellte er 2015 den ebenfalls auf Gestüt Vorwerk beheimateten 1. Reservesieger in Westfalen, Dimitroff. 24 weitere Söhne sind zur Zucht zugelassen, darunter der Dressurpferde-WM-Zweite Auheim’s Del Magico. Aus seinen Sportnachkommen ragt die WM-Teamzweite Half Moon Delphi/Michael Eilberg/GBR heraus.

Die Mutter Amici brachte den in Polen gekörten und mit verschiedenen Reiterin im internationalen Parcours bis 1,60m-Springen erfolgreichen Surrimo (v. Stakkato).

Der Muttervater Argentinus war in S-Springen siegreich und lieferte 55 gekörte Söhne, darunter August der Starke OLD, der mit Victoria Max-Theurer in internationalen Grand Prix-Prüfungen Erfolge feierte und seinerseits wiederum Vater des EM-Fünften und WM-Sechsten Augustin OLD/Victoria Max-Theurer wurde. 5,7 Millionen Euro gewannen seine Nachkommen und zwar sowohl im Parcours als auch im Viereck - wie die Spring-Weltcup-Siegerin Anka/Marcus Ehning, der in vielen Großen Preisen siegreichen Air Jordan/Daniel Deußer, der EM-Teamdritte Asti Spumante/Thomas Mühlbauer sowie der Dressur-EM-Goldgewinner Albano/Heike Kemmer und der vielfache Grand Prix-Sieger Amaretto/Isabell Werth.

Die Großmutter Sharjar brachte mit Borsolino (v. Baryshnikov) einen gekörten Sohn.

Der Urgroßvater Shogun xx kann vier gekörte Söhne vorweisen. Zu seinen erfolgreichsten Nachkommen gehört der Burg-Pokal- und Grand Prix-Sieger Borbet Sir Lenox mit Nicole Uphoff-Selke und der Vielseitigkeits-Olympiasieger Shamrock mit Dr. Matthias Baumann. Außerdem ist er Muttervater der gekörten Vollbrüder Wanderbusch I und II und des ebenfalls gekörten EM-Teamzweiten Lancet/Emma Hindle/GBR.

Die Urgroßmutter Waldfee ist Mutter des gekörten Hengstes Manitu von Matador.

Aus dem Hannoveraner Mutterstamm stammt außerdem noch der gekörte Hengst Manager.