Skip to main content

Dimitroff MT

Hengst, Hannoveraner, *2013
Züchter: ZG Friedrich u. Edda Kröner

Dimaggio Don Primero Donnerhall
St.Pr.St. Fantasia
Winnipeg World Cup I
Lisa
St.Pr.St. Blue Bayou St.Pr.St. Blue Bayou DE 331318517599 Brentano II Bolero
Glocke
St.Pr.St. Whoopy K DE 331318512692 Weltmeyer
Lustige DE 331311814780

Der mit außergewöhnlich viel Schwung und natürlicher Kadenz ausgestattete Dimitroff begeisterte bei seiner Körung 2015 in Münster-Handorf  die Kommission und Zuschauer. Bei seinen umjubelten Auftritten bewies er zudem sein bemerkenswertes Interieur und wurde verdient zum 1. Reservesieger ausgerufen. Unter der Bereiterin von Dorothee Schneider gelangen ihm vierjährig Erfolge in Reitpferdeprüfungen und fünfjährig Seriensiege in Dressurpferdeprüfungen. Sechsjährig platzierte er sich gut in den internationalen Dressurpferdeprüfungen von Ebreichsdorf/AUT und siegte in Dressurpferdeprüfungen der Klasse M.

Der Vater Dimaggio platzierte sich 1999 im Bundeschampionatsfinale der vierjährigen Reitpferde Hengste an vierter Stelle, wurde 2000 Weltmeister der fünfjährigen Dressurpferde und war bis Grand Prix gefördert. Über 25 seiner Söhne wurden gekört, darunter auch Duração, der ebenfalls auf Gestüt Vorwerk beheimatet ist. Seine Nachkommen sind im Großen Viereck erfolgreich, allen voran Half Moon Delphi, die, bevor sie in die USA verkauft wurde, mit Michael Eilberg/GBR in internationalen Grand Prix-Prüfungen erfolgreich war und bei den Weltreiterspielen in Caen/FRA 2014 die Team-Silbermedaille gewann. 2018 gewann Dono Di Maggio OLD Teambronze bei den Weltreiterspielen in Tryon/USA unter Emile Faurie/GBR.

Die Mutter St.Pr.St. Blue Bayou hat mit Livingstone (v. Londonderry) und Donna Clara (v. Don Crusador) zwei in schweren Dressurprüfungen erfolgreiche Nachkommen.

Der Großvater Brentano II zeugte 25 gekörte Söhne. Zu seinen sporterfolgreichsten Nachkommen, die über 670.000 Euro verdienten, gehören die Grand Prix-Pferde Bennetton Dream FRH mit Tinne Vilhelmson-Silfvén/SWE, Brentina mit Debbie Mc Donald/USA, Breanna mit Kathleen Raine/USA und Barclay mit Carl Cuypers/BEL.

Die Großmutter Whoopy K platzierte sich 1996 im Hannoveraner Championat für Reitpferde und brachte später in Anpaarung mit Brentano II den gekörten Hengst Big Brother, der mit Hannes Baumgart Erfolge bis Grand Prix erreichte, und Brentanus, mit Victoria Welch/AUS ebenfalls in Grand Prix-Prüfungen erfolgreich. Ihre Tochter Lea Lustig (v. Londonderry) brachte den gekörten Hengst Fantastico (v. Florencio I).

Urgroßvater ist der Stempelhengst Weltmeyer. Mehr als 110 seiner Söhne wurden gekört. Zu seinen erfolgreichen Nachkommen gehören der Weltcup-Sieger Warum Nicht FRH mit Isabell Werth, der Team-Olympiasieger Meggle’s Weltall mit Martin Schaudt, die vierfache Junioren-Europameisterin Weserperle mit Ellen Schulten-Baumer und der EM-Dritte Wie Weltmeyer mit Emma Hindle/GBR.

Die Urgroßmutter Lustige brachte den gekörten Santano (v. Sao Paulo) und das S-Dressurpferd Garamon (v. Großfürst).

Hannoveraner Stutenstamm der Sacunda.