Skip to main content

Pr.H. Abegglen FH NRW

Wallach, Schwarzbraun, Westfale, *2010
Züchter: Christa Nagelschmidt-Terwort
Stockmaß: 172 cm
Körung: 2012
Prämienhengst

Abegglen FH
Ampère Rousseau Ferro
Zsuzsa
Larivola Flemmingh
Farivola
Verb.Pr.St. Curley Sue Carabas Carnaby GL
Abony Star
St.Pr.St. Padisa Parademarsch I
St.Pr.St. Dixi

Bei seiner Körung 2012 in Münster-Handorf trabte Abegglen FH auf dem Prämienring der Jahrgangsbesten. Seine Hengstleistungsprüfung absolvierte er 2014 an gleicher Stelle mit Höchstnoten (Dressur 8,89).

Von seinem langjährigen Ausbilder Marcus Hermes in den Sport gebracht, erreichte er fünf- und sechsjährig zahlreiche Siege und Platzierungen in Dressurpferdeprüfungen, inklusive Teilnahme am Bundeschampionat 2016. Siebenjährig gelang mühelos der Sprung in die schwere Klasse, achtjährig erste Platzierungen in Grand Prix. Im Frankfurter Finale des Louisdor-Preises erreichte das Paar Rang fünf. Ende 2019 übernahm, nach ersten internationalen Grand Prix-Erfolgen in Oldenburg, Le Mans/FRA, Mannheim, München-Riem, Fritzens/AUT, Verden, Waregem/BEL und Stuttgart, Victoria Max-Theurer die Zügel. Der erste gemeinsame Auftritt in Ankum wurde mit einem zweiten Platz im Grand Prix belohnt. Beim internationalen Grand Prix-Debüt in Achleiten stellte das Paar mit Ergebnissen von über 77 Prozent gleich eine neue Bestmarke auf. Beim CDI Vilhelmsborg/DEN gelang der erste internationale Sieg.

Die ersten Nachkommen von Abegglen FH wurden 2014 geboren und sind altersgemäß erfolgreich in Dressurpferdeprüfungen.

Der niederländische Vater Ampère zeugte über 50 in Deutschland gekörte Söhne. Neben Abegglen FH sind bereits weitere Nachkommen in der Königsklasse angekommen, wie Aperol/Emma Kanerva/FIN, Ecuador VD/Karlijn Geelkerken/NED oder All at Once/Yessin Rahmouni/MAR.

Die Mutter Verb.Pr.St. Curley Sue ging selber erfolgreich im Parcours bis L-Springen.

Muttervater ist der Holsteiner Grand Prix-Hengst Helenhof's Carabas, der mit der dänischen Equipe unter Andreas Helgstrand bei den Europameisterschaften 2009 in Windsor/GBR Rang fünf belegte.

Aus der Großmutter St.Pr.St. Padisa stammen noch der bis Inter II-erfolgreiche Leonardo wie Caprio (v. Laurentianer) und das M-Dressurpferd Ambassador Las Marismas (v. Abanos).

An dritter und vierter Stelle im Pedigree folgen Parademarsch I und Dsico-Star.

Die Ugroßmutter St.Pr.St. Dixi zu der Großmutter noch die gekörten Vollbrüder Parademeister I und II sowie das M-Dressurpferd Prossecco.

Aus dem westfälischen Stutenstamm noch die Hengste Wexford, Montreal, Montreal II und Belmore.