Skip to main content

Fackeltanz OLD

Hengst, Rappe, Oldenburger (OLD), *2005
Züchter: Karl Peters
Stockmaß: 0 cm
Körung: 2007
2. Reservesieger

Fackeltanz
Florencio I Florestan I Fidelio
St.Pr.St. Raute
Walessa Weltmeyer
Pirelli
St.Pr./El.St. Fackese Feinbrand Feiner Stern
St.Pr.St. Lagune
St.Pr.St. Falarina Thymian xx
St.Pr.St. Fackila III

2012 platzierte sich unser Oldenburger Reservesieger Fackeltanz OLD siebenjährig unter Dorothee Schneider im Burg-Pokal-Finale. 2015 wurde er, nach Seriensiegen in der Großen Tour, an gleicher Stelle Vierter im Finale des Louisdor-Preises der besten Nachwuchs-Grand Prix-Pferde. Unter dem Sattel von Stefan Lehfellner ist er seit 2018 erfolgreich auf internationalem Parkett bis hin zu Weltcup-Küren. So belegte er beim CDI4* in Achleiten mit 77,305 Prozent Rang drei in der Kür.

Fackeltanz OLD wird im Oldenburger Sportförderkader geführt.

2011 stellte Fackeltanz OLD aus seinem ersten Jahrgang den Prämienhengst Feu d'Or, der unter Lena Waldmann international siegreich in der Kleinen Tour ging. Figeac DC verbuchte unter Susan Dutta/USA Grand Prix-Erfolge. Farell Royal und Finnick gehen ebenfalls siegreich in Klasse S. Auf dem Oldenburger Brillantring ging die vom Gestüt Vorwerk gezogene Fontainebleau.

Der Vater Florencio I war Vize-Bundeschampion, zweifacher Dressurpferde-Weltmeister und siegte dann international in der Kleinen Tour. 2004 erhielt er die Oldenburger Hauptprämie dressurbetont.

Die Mutter St.Pr.St. Fackese firmierte 1996 als Siegerstute der Oldenburger Elite-Stutenschau in Rastede. Sie brachte noch das M**-Dressurpferd Domino (v. Dormello), aus ihrer Tochter Fackel (v. Florencio I) stammt das S-Dressurpferd Fifty-Cent (v. Belissimo M).

Muttervater Feinbrand war Reservesiegerhengst und Hauptprämiensieger, platzierte sich in S-Dressuren und zeugte zehn gekörte Söhne sowie zahlreiche Sportpferde, darunter der Junioren-Dressur-Team-Europameister Florestan/Kathleen Keller.

Die Großmutter St.Pr.St. Falarina brachte die beiden M-Dressurpferde Porthos (v. Pascha) und Feingold (v. Feinbrand).

Mit dem Vollblüter Thymian xx und Chronist in dritter und vierter Generation schließt sich wertvolles Leistungsblut an.

Aus dem Oldenburger Traditionsstamm der Fackila kommen die gekörten Hengste Bitte schön (v. Benicio), AllSaints (v. Apache), Brunhard (v. Der Oldenburger), Shepard Hit (v. Sandro Hit), Dr. Bon Jovi (v. Dr. Doolittle), Diamonit I und II (beide v. Diamond Hit) sowie zahlreiche, in der schweren Klasse erfolgreiche Sportpferde, wie der EM-Teambronze-Gewinner und Weltcup-Final-Sechste Delaunay OLD/Patrik Kittel.