Partner | Stellenmarkt | Kontakt  | Anfahrt
gestuet-vorwerk
brandzeichen
Sakrileg

"Ein Flugzeug"

Brauner Hengst, Westfalen

geb. 2007, Stm. 168 cm

Züchter: Theo Sporkmann, Bottrop

 

2010 Körung in München-Riem durch

Süddeutschland: Prämienhengst

Anerkennung für OL und OS (weitere Verbände auf Anfrage)

 

zur Zeit im Sporteinsatz

Pedigree

Stalypso
Stakkato
St.Pr.St. Caracalla
Spartan
Pia
Calypso II
Goldmaus
St.Pr.St. Sheila
Sao Paulo
St.Pr.St. Limone
Sandro
Gibsy
Legat
Sithonia

Sakrileg siegte im Alter von vier bis sechs Jahren in zahlreichen Springpferdeprüfungen der Kl. A bis M und qualifizierte sich zweimal zum Bundeschampionat. Zunächst im Stall Ehning übernahm Eva Deimel den Hengst 2014, gerade siebenjährig. Auf Anhieb gelangen ihr vordere Platzierungen in der S-Klasse und das Paar ging im Finale des Warendorfer Youngster Championats, dem Bundeschampionat der Siebenjährigen, auf die Ehrenrunde. Inzwischen siegte Sakrileg in S**-Springen - auch international.

Sakrileg's Erfolgsgeschichte begann 2010 als Prämienhengst der Süddeutschen Körung. 2011 dominierte Sakrileg in München-Riem seinen 30-Tage-Test und das gegen hochkarätige Dressurkonkurrenz. Eine 9,5 erhielt er für seine Springanlage, eine 9,38 für seine Rittigkeit. Die gewichtete Gesamtnote belief sich auf 9,02, bei einer dressurbetonten Endnote von 8,39 und einer springbetonten von 9,30.

Sakrileg, nur wenig in der Zucht eingesetzt, lieferte hochveranlagte Nachkommen, wie die in springpferdeprüfungen platzierte Sakristei.

Der Vater Stalypso, vom Stempelhengst, Bundeschampion und zweifachen Deutschen Springmeister Stakkato abstammend, war 2006 Oldenburger Hauptprämiensieger springbetont und qualifizierte sich anschließend für das Bundeschampionat. Anschließend gelangen ihm Siege in der internationalen Klasse. 15 seiner Söhne wurden gekört.

Die Mutter St.Pr.St. Sheila war schauprämiert.

Muttervater Sao Paulo, aus dem ersten Jahrgang des Linienbegründers Sandro stammend, 1989 Prämienhengst seiner Körung und Landbeschäler in Celle, ist Vater u.a. von Isabell Werths Dressur-Olympiasieger, -Welt- und Europameister Satchmo.

Mit Legat und Sendbote folgen weitere Leistungshengste in der dritten und vierten Generation.

Aus dem Stamm der Schatznorne kommen die gekörten Hengste Antritt, Derby, Fleiner, Lawrence of Arabia, Rabentanz, Reflex, Wilano, Wolfschatz und aktuell der 2. Oldenburger Reservesieger Don Daxau sowie die international erfolgreichen Sportpferde, wie Mambo No. Five, Grandenschatz und Alouette.

Seite 1 von 2
  88 Kb
  113 Kb
  92 Kb
  117 Kb
  109 Kb
  95 Kb
  37 Kb
  90 Kb
  304 Kb
Seite 1 von 2