Partner | Stellenmarkt | Kontakt  | Anfahrt

News

Achleiten/AUT: EM-Test in Achleiten
Donnerstag 01. Juni 2017
Vom 8. bis 11. Juni 2017 findet auf Schloss Achleiten zum bereits 18. Mal das stark besetzte internationale Dressur-Turnier mit vier Sternen statt.

Diesmal geht es im Schlossgarten-Viereck um den Testlauf für die Europameisterschaften, für die jungen Österreicher um die Sichtung zur U25-Heim-EM in Lamprechtshausen Ende August.

"Ich freue mich über dieses tolle Starterfeld. Wir dürfen in Achleiten wieder großen Sport und schöne Runden in unserem Viereck erwarten", sagt Gastgeberin Elisabeth Max-Theurer, der in ihrer Funktion als Präsidentin des Österreichischen Pferdesportverbandes (OEPS) die Förderung der Jugend ein großes Anliegen ist.

"Deshalb haben wir seit Jahren mit dem OEPS Talente Team ein gezieltes Förderprogramm entwickelt. Hier bei uns in den Touren für Junge Reiter, Junioren und heuer erstmals auch für Children, wird sich ein großer Teil dieses sehr guten österreichischen Dressur-Nachwuchses präsentieren. Auch die Sichtung zur U25-Heim-EM wird bestimmt für Reiter und Publikum eine spannende Sache."

Aber nicht nur für Österreichs Nachwuchs geht es in Achleiten um sehr viel. Die komplette heimische Dressur-Elite nützt das Traditionsturnier, um sich auf dem Weg zur Europameisterschaft im schwedischen Göteborg (22. bis 27. August) zu präsentieren. Victoria Max-Theurer hat sich für ihr Heimturnier in Steyr und München-Riem aufgewärmt und dabei mit ihren Sportpartnern bereits schöne Leistungen gezeigt. Österreichs WM-Sechste (in Grand Prix, Special und Kür) von 2014, die im letzten EM-Grand Prix 2015 in Aachen mit Blind Date Platz 10 geholt hatte, freut sich auf den Wettkampf daheim: "Es sind noch etwas mehr als zwei Monate bis Göteborg. Jetzt geht es natürlich um das ideale Timing für diesen Saison-Höhepunkt. Wir arbeiten täglich mit großer Freude an diesem Ziel und ich hoffe sehr darauf, meine Pferde frisch und top in Schuss präsentieren zu dürfen."


Della Cavalleria OLD und Victoria Max-Theurer/AUT auf Schloss Achleietn 2016. Foto: Rzepka